19.08.2017 Flurbrand „Rote Au“

Am 19.08.2017 um 00.35 Uhr rückten 16 Kameraden der Feuerwehr St. Oswald zu einem Brandeinsatz in die „Rote Au“ aus.

Am Einsatzort wurde festgestellt, dass auf Grund des heftigen Sturmes ein Baum auf eine Hochspannungsleitung fiel und beschädigte. In Folge der gerissenen Stromleitung kam es zu einer enormem Hitzeentwicklung die zu einem Bodenbrand führte. Nach ca. 2 ,5 Stunden konnte der , nicht alltägliche und auf Grund des gerissenen Stromkabels auch gefährliche, Einsatz beendet werden.

Als Detail am Rande wird erwähnt, dass in dieser Nacht die Feuerwehrjugend einen „Actionday“ veranstaltete und die Nacht im Feuerwehrhaus verbrachte. Der Einsatz der Feuerwehrkameraden war natürlich ein besonderer Höhepunkt für unseren Nachwuchs.
Auf den nachfolgenden Fotos kann man erkennen, dass Aufgrund des Erdschlusses der Freileitung (20kVA), es zu einer Verschmelzung und extremen Temperaturentwicklung im Erdreich gekommen war.